Band LineUp 2006

Seventh Avenue

Seventh Avenue

Seventh Avenue spielen Classic Metal im Stil von »Iron Maiden«, »Helloween«, »Rage«, »Stryper«, »Barren Cross«… 80 er Jahre geprägter Metal mit viel Melodie Härte und Speed.

Hörproben gibts hier!

TOELZ

Toelz

Nachdem die vier MusikerInnen viel Zeit mit Songschreiben, Proben, Aufnahmen und Besprechungen verbracht haben, sind sie nun hochmotiviert, ihre Songs live zu präsentieren und freuen sich darauf, mit dem neuen Album im Gepäck die Bühnen zu rocken. Harte Gitarrenriffs, fette Basslinien, groovige Drums, sphärische Klänge sowie die kräftige und ausdrucksstarke Stimme des Ex-Snubnose Sängers Martin Schabel sind Garant für ein Rock-Erlebnis besonderer Art.

Hörprobe: ‚more of you‘ (rough mix 0905)

saphena fka BRAIN[FAQ]

saphena fka BRAIN[FAQ]

saphena ist Energie. Metalcore abseits von gängigen Schemen. Deutsche Texte, Aggression und Gefühl. Musik für den zweiten Blick. Nichts zum Vorbeigehen. saphena fordert heraus.
Seit 2000 sind die fünf aus dem Raum Chemnitz zusammen. Bis 2005 noch unter dem Namen BRAIN[FAQ]. Die EP „brainstorming“ (2001) und das Album „Nutze die Zeit“ (2002) sorgen für Aufmerksamkeit. 2000 verkaufte Einheiten. Über 100 Konzerte in Deutschland und Europa. Support für „4lyn“, Festivals u.a. mit „such a surge“.

Hörproben gibt es hier!

BLOSSOM

BLOSSOM

Ska’n’Punk’n’Roll | Lady-Brass | Groovetainment
Knackige Breaks, Off-Beat-Gitarre und knallende Bläserattacken – SKA gemischt mit einer deftigen Portion PUNK, abgerundet durch einen Schuss ROCK: Das ist Blossom. Hier finden treibende Mitsingmelodien und chillige Reggea-Rhythmen zusammen. Hier treffen zweistimmiger Gesang und geschmetterte Wortfetzen aufeinander. Blossom ist vieles – aber definitiv nicht: einseitig.

Hörproben gibts hier!

Kashee Opeiah ehem. slidepulsedown

slidepulsedown

Der Metalcore von Kashee Opeiah – das steht für brachiale Gitarrenriffs, welche sich mit verspielten Melodien abwechseln, treibende und groovelastige Schlagzeugarrangements und einen, vom geschienen bis zum zurückhaltenden und melodiebetonten Part, durchweg emotional geladenen Gesang. Die Band verarbeitet hierbei musikalische Einflüsse unterschiedlichster Art. Überraschungen im Rhythmusbereich sind hier genauso zu erwähnen wie der Hang zu vielseitigen und spannenden Melodien.

Hörproben gibts hier!

EXAUDI

EXAUDI

. . . Exaudi holzten in bester Antestor-Manier munter los und zimmerten mit ihren Orchestral-Death/Black eine
morbide Atmosphäre ins Hallenrund, die für die ein oder andere Gänsehaut gut war. Große Altarkerzen auf der
Stage sorgten für die entsprechend optische Untermalung . . .
(Crossover über EXAUDI in DeKei Ede/NL im Oktober 2004)

Hörprobe: Das Schloß

Amboss

AMBOSS

Amboss schmieded aus Metal, Hardcore und Gothic schweren atmosphärischen Metal mit basslastigen Gitarren. Es wechseln geschriener und cleaner Gesang, bereichert durch eine Frauenstimme. Das die Band weiß, wo der Hammer hängt beweisen die deutschen und englischen Texte, die zum Nachdenken anregen.

Hörprobe: Strick

Die Kreuzung

Die Kreuzung

Die musikalischen Vorlieben der 4 sind teilweise unterschiedlich, was die Musikrichtung sehr Fassettenreich macht, wobei aber nie der Faden verloren wird. Der Musikstil lässt sich am ehesten im Bereich Punk/Rock einordnen. Die Musik ist Hart, Schnell und dynamisch, kurz: gut zum abgehen und rumspringen. Dabei spielen Melodie und Harmonie aber immer eine sehr wichtige Rolle. Geschrammelte Sachen kommen nicht in die Tüte. Die Musik und Texte werden von der Band selber geschrieben und sind deutschsprachig. Das wichtigste was die vier Jungs bei ihren Konzerten vermitteln, ist Spaß an der Musik, wobei die Texte trotzdem einen Inhalt besitzen und ein Ventil für ihre Gefühle sind.

Hörprobe: ouvertüre absatz 3 opus 27 in e-moll

Black Tequila

Black Tequila

Die 6 köpfige Band „Black Tequila“ kommt aus Senftenberg und hat eine geballte Ladung Rock im Gepäck.
Der Stil der Band, genannt „EPICORE“, begründet sich auf Punk, der sich mit New Metal typischen Riffs und Hardcore Elementen zusammensetzt. Der Gesang wechselt von melodischen Gesangslinien und Hooklines über emotionsgeladene Ausbrüche bis hin zu Rappassagen.
Das Besondere an Black Tequila ist der Einsatz von E-Violine und Keys (womit das Epi im Core erklärt wäre) ohne den Härtegrad zu vernachlässigen oder gar nach Folk zu klingen.
Hier trifft Hart auf scheinbar Weich, Rock auf Klassik, das Geschoss auf den Wassertropfen.
Hörprobe: Rack Ones Brain

mikromat

mikromat

Mikromat mixt alles zusammen. Deshalb bezeichnen sie ihren Stil auch
als CrossCore, weil sie quer durch jedes Genre kreuzen, sei es Punk,
Rock, Hardcore, Metal. Ganz egal, bei Mikromat kommt alles in einen Topf und
wird gut durchgeschüttelt. Was dann zur Folge hat, das es
abwechslungsreich zur Sache geht und ordentlich derb rockt.“

Hörproben gibt es hier!

Obadja

Obadja

HeartCore-Lobpreis aus Berlin!

Hörproben gibt es hier!

Lurid Dawn

Lurid Dawn

A.W.A.S.

A.W.A.S.

Den Musikstil von „A.W.A.S.“(Acoustic War Against Satan) beschreibt man wohl am einfachsten als Death-Metal, auch finden sich in ihrer Musik einige Black- und Thrash-Metal Elemente.
Am besten schaut Ihr euch A.W.A.S. zum Saxstock an und bildet euch selbst eine Meinung darüber.

Hörprobe: damned to death!

3 Responses to Band LineUp 2006

  1. Pingback: Lampshade hat zugesagt! at Saxstock 2006

  2. Pingback: In 3 Monaten ist Saxstock! at Saxstock 2006

  3. Pingback: Black Tequilla rocken zum Saxstock! at Saxstock Festival

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.